Eingetragene Genossenschaft

Auszug aus dem Kapitel „Eingetragene Genossenschaft“

Zweck der Genossenschaft ist die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder – durch Ausnutzung der Vorteile, die durch den Zusammenschluss zu einer Genossenschaft entstehen – mit Altersvorsorgeleistungen jeder Art.

Die Genossenschaft kann hierzu alle im Bereich der Finanz- und Wohnungswirtschaft, der Investition der Geschäftsguthaben und der Beratung der Mitglieder anfallenden Aufgaben übernehmen, soweit es sich nicht um genehmigungspflichtige Bankgeschäfte handelt.

Sie arbeitet ausschließlich für ihre eigenen Mitglieder mit ihrem eigenen Kapital, das heißt den Geschäftsguthaben ihrer Mitglieder, im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die Genossenschaft verwaltet kein fremdes Kapital. Sie wird ausschließlich vom Selbstbestimmungsgedanken und von den demokratischen Regelungen des Genossenschaftsgesetzes bestimmt.

Schwerpunkt der Tätigkeit der eG ist die ertragreiche Investition der Geschäftsguthaben zur Erhöhung der Rente ihrer Mitglieder und der Schließung vorhandener Rentenlücken. Mittelfristig hat sie auch das Ziel, Wohnraum bereitzustellen, der ein besonderes Maß an Service-Qualität und Sicherheit einschließt.

redmarkerbkredmarker



Jetzt sofort das Buch „NEGATIVSPAREN vs. POSITIVSPAREN“ im Print oder als eBook bestellen und direkt nach Hause geliefert bekommen:

Als gebundene Ausgabe (im HARDCOVER) für 16,99 EUR
Als Taschenbuch (im SOFTCOVER) für 12,99 EUR
Als EPUB-eBOOK (zum DOWNLOAD) für 8,99 EUR

+49 (0)700 53248363
das.buch@positivsparen.de
Impressum|Datenschutz


Advertisements